Unsere Gartenfrauen

gartenfrauen 0116 grüne Daumen sind es, die in Urbach gemeinsam einen richtig schönen Bauerngarten pflegen. Unterhalb der Kirche gedeihen in diesem Gemeindegarten Kartoffeln, Kürbisse, Bohnen und natürlich Blumen - für Gestecke und Sträuße bei den Dorffesten.

Nicht nur, dass der Verkehrs- und Verschönerungsverein sich um das Freibad, große Dorffeste und Grünanlagen des Dorfes kümmert - Einige Frauen aus dem Verein arbeiten mir Vorliebe in der Blumen- und Gemüsezucht. Unterhalb der Kirche, auf dem alten Gerichtsplatz am "Haus am Hochgericht", haben die Gartenfrauen des Vereins einen herrlichen alten Bauerngarten angelegt. Als sie 1988 damit angefangen haben, war das ganze Terrain noch Unland und als die Idee vom Gemeindegarten geboren war, hatten zunächst die Männer die Aufgabe, die Grobarbeiten, wie das Umgraben zu erledigen. Ein handgemachter, traditioneller Lattenzaun umgibt den Garten, in dem die verschiedensten Obst- und Gemüsesorten wachsen. Natürlich gibt es auch Blumen im Bauerngarten. Von Mai bis Oktober - so lange, wie die Witterung es zulässt - wird dafür gegraben und gegossen, gerupft und geerntet. Seit 2010 haben die Gartenfrauen einen eigenen Marktstand, in dem sie eigene Ernte oder Ernteprodukte verkaufen. Es geht dabei natürlich auch um das Gesellige, so der einhellige Tenor der Frauen. Gemütlich bei Kartoffelfeuer oder bei Zwiebelkuchen lernt amn ständig voneinander, wie das eine oder andere gepflegt oder zubereitet werden kann und hat dann für andere Vereinsaktivitäten gleich eine "schlagkräftige Truppe" parat, etwa wenn Weihnachtsmarkt oder Backesfest ins Haus stehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen